UFLA 2022 geht los! – Mittwoch

Mai 25, 2022

Heute durften wir mit rund 140 Kinder und 55 Leiter als Region ins UFLA starten. Nachdem die Kinder sich von ihren Eltern verabschiedet haben, brachen wir auf in neue Abenteuer. Wir Siedler machen uns nämlich auf die Suche nach einem geeigneten Ort, um eine neue Zivilisation aufzubauen.  Unsere Pläne sind ambitioniert, wir sind aber auch top motiviert!

Unser Bürgermeister Barbapapa wusste uns zu begeistern und wir machten uns deshalb mit dem Ziel, Getreide anzubauen, an die Arbeit. Wir mussten jedoch merken, dass die verschiedenen Bedürfnisse gut gegen einander abgewogen werden müssen. Schafe brauchen Weiden, Minenarbeiter brauchen Erz, und unsere Coiffeuse braucht inspirierende Frisuren. Wir entschieden uns deshalb doch noch ein Stück weiter zu wandern und fanden dann ein lauschiger Ort inmitten vom Wald, einem Fluss und guter Luft!

Töpferin und Coiffeuse beim Foto-Shooting.

 

     

Unser Lagerplatz ist nicht nur phänomenal für unsere Siedlervorhaben, sondern auch zum Fussball spielen.

Otilia, unsere Coiffeuse fand sogar ihr ersten Kunden. Alma, Expertin für Kühe, hat jetzt einige Strähnen weniger.

Was bei Jungschilager nicht fehlen darf, sind spannende Geschichten aus der Bibel. Die Geschichte von Josef hat nicht nur die Kindern sondern auch der Cowboy Max gefesselt.

Wir haben nicht nur Cowboys in der Siedlung, sondern auch Cowgirls:

Ein wunderbarer Tag geht zu Ende, wir sind dankbar über alle Kinder, die dabei sind, die tolle Stimmung und das freundliche Wetter.


 

Da war aber noch etwas anderes… In der Dämmerung, nachdem alle schon im Schlafsack waren, bewegte sich etwas. Alle Mädchen und Leiterinnen machten sich nämlich auf, um sich einen Tag Auszeit zu gönnen. Aber psst! Die Jungs wissen nämlich noch nicht Bescheid.

Copyright © 2022 UFLA